Erfolgreich Karpfenangeln im Frühjahr

02.02.2021 15:10

Meine Tipps für das Frühjahr 


Wir kennen diese Situation Alle. Der Winter ist so gut wie vorbei, die ersten warmen Sonnenstrahlen 
fallen auf das Gewässer und das Thermometer klettert zum ersten Mal in denn zweistelligen Plus
Bereich. 
Es kribbelt einfach in denn Fingern und man will endlich wieder ans Wasser. Das neue Tackle, sowie 
die neuen Boilies ausprobieren und das Wichtigste, die ersten Fische des Jahres fangen. Jeder Angler will sich motivieren um das Jahr über Vollgas zugeben. 

Jetzt stellt sich nur noch die Frage...

Wie komme ich zum Erfolg? 

Um euch diese Frage zu beantworten. Möchte ich euch ein paar Tipps und Tricks aus meiner Angelei verraten. 

Als Erstes steht die Gewässer Wahl an.
Ich suche mir zwei Arten von Gewässern aus. Das Erste ist der kleine, flache überschaubare Dorf oder Vereinsteich. Wo ich mir sicher bin das dort ein guter Bestand an Karpfen vorhanden ist.
Diesen wähle ich, wenn ich möglichst schnell zum Fisch kommen möchte und die Größe keine Rolle spielt. Es sind sozusagen die Motivationsgewässer. Die euch dabei helfen Kraft zu sammeln, um in der Hauptsaison Vollgas zu geben. 
Ich empfehle diese Art von Gewässer jedem Anfänger aber auch fortgeschrittenen Angler. 
Die zweite Art von Gewässer ist der durchstrukturierte See, welcher eine Vielzahl von Möglichkeiten 
bietet. Dort dürft ihr euch allerdings nicht nur auf die Flachwasser Zonen versteifen. 
Legt immer eine Rute auf eine Kante im mittleren, tiefen Bereich. Zum Beispiel, wenn das Gewässer eine maximal Tiefe von 12m hat, dann sucht euch eine Stelle bei 5-7m und platziert da eure Rute. Die Zweite geht bei mir immer in einen flachen Bereich von ca 1-2,5m. So kann ich schauen, in welcher Tiefe die Fische momentan aktiv sind.

Anschließend beobachte ich das Wasser um zu sehen, ob sich schon Fische zeigen. 
Ein weiterer guter Indikator für die richtige Platzwahl ist, wenn Ihr eine Stelle findet in der der meist milde Westwind das erwärmte Oberflächenwasser in einen Teil des Gewässers drückt und 
dieses gleich mit dem noch etwas kühleren Wasser durchmischt. So entsteht ein erhöhter Sauerstoffanteil im Gewässer und da halten sich die Fische im Frühjahr auf.

Der zweite Punkt meiner Frühjahrstaktik ist das richtige Futter. Im Frühling ist es meist wie im Winter. „Weniger ist manchmal mehr“ 

Von daher setze ich bei meinem Haken Köder auf einen kleinen, auffälligen 15mm Fluo Pop-up am Multirig.

           

Bei meinem bei Futter hingegen setze ich voll auf Attraktivität. Ich möchte das das Futter eine schöne Wolke unter Wasser bildet, welche von vielen Fische im Umkreis wahrgenommen wird. Ich verwende also einen Boilie Trockenmix oder ganz klassisch das Groundbait.
Dazu kommen die Top Köder Maden und der immer beliebte Dosen Mais. Welche ich beide mit dem Trockenmix oder dem Groundbait unter Zugabe von Liquid oder Seewasser zu einer leicht feuchtenMasse verrühre. 

      

Ich bereite mir meinen Mix immer schon 1-2 Tage vorher zu. So gehe ich sicher dass er schön durchgezogen und ggf. nicht zu feucht für denn Einsatz mit PVA ist.

Um meinen Spot noch das gewisse Extra zu verleihen, verteile ich noch ca. 5-6 Boilies mit dem Wurfrohr um meinen Hakenköder.

Natürlich findet ihr Alles was das Thema „Futter“ betrifft gut sortiert in unserem Shop. 

Meine Favoriten:

https://www.karpfenhans.de/Premium-Boilie-Hardcore-Fish-Mix-fischige-Boilies-20-mm

https://www.karpfenhans.de/15-mm

https://www.karpfenhans.de/Knoblauch-extrem-Boilie-Aroma-Flavour-100-ml

https://www.karpfenhans.de/Boiliemix-Fertigmix-Boilies-Protein-Mix-mit-Ei

Zum Abschluss möchte ich euch noch Eines mit auf den Weg geben. 
Hört nicht auf zu angeln nur weil es Mal schwierig ist oder es nicht auf Anhieb funktioniert so wie ihr 
euch das vorstellt. Macht weiter, arbeitet hart, lernt aus Niederlagen und entwickelt euch weiter. 
Bleibt nicht stehen, sondern setzt immer einen Fuß vor den Anderen und dann erreicht ihr auch euer 
Ziel.


Euer Team Karpfenhans