Wie groß und alt werden Karpfen

14.06.2018 15:29

Wie groß werden Karpfen?

WIE GROSS UND ALT WERDEN KARPFEN

Wer sich ein wenig mit dem Karpfen beschäftigt, wird sich nach einiger Zeit die Frage stellen, wie lange Karpfen überhaupt leben und wie groß sie werden können. Man möchte schließlich wissen, was man beim Karpfenangeln alles erwarten kann.

Grundsätzlich muss man zwischen einigen Karpfenarten unterscheiden. Spezielle Karpfenart aus Thailand können problemlos bis zu 60 kg schwer werden und sich nicht mit dem herkömmlichen Spiegel- oder Schuppenkarpfen vergleichbar.

Auch Koikarpfen, die von Menschen gepflegt werden können deutlich länger überleben, als Karpfen aus der Natur. Auch werden Koikarpfen von ihren Besitzern gefüttert und können somit viel dicker werden als wenn sie sich die Nahrung selbstständig ersuchen müssten. Wenn ein Koi anständig gepflegt wird, kann es bis zu 60 Jahre überleben.

ALTER VOM NORMALEN KARPFEN

Ein normaler Spiegel- oder Schuppenkarpfen überlebt ca. 20 Jahre. Natürlich gibt es wie bei fast allen Tierarten auch hier Ausnahmen. Die oberste Altersgrenze beträgt 50 Jahre bei einem normalen Karpfen, so wie wir ihn kennen.

In der Regel werden Schuppekarpfen älter, da sie resistenter gegenüber Krankheiten und Verletzungen sind. Das Schuppenkleid dient als Schutz von Kratzern oder Wunden, die Bakterielle Infektionen auslösen können. Solche Verletzungen können durch Kormorane oder Raubfische entstehen.

GRÖSSE EINES NORMALEN KARPFEN

Ein Spiegel- oder Schuppenkarpfen kann bis zu 150 cm lang werden und bis zu 47 kg wiegen. Größere Fische wurden bisher nicht gefangen/ gewogen. Die 150 cm klingen vorerst kaum vorstellbar, jedoch sollte man an lange Schuppenkarpfen denken. Vor allem Schuppenkarpfen können sehr lang sein und haben dadurch enorme Kraft.

Wie alt werden Karpfen