Einfache Karpfenmontage für Anfänger

14.06.2018 15:19

Als Anfänger sollte man sich zuerst die Frage stellen mit was für einer Methode mam fischen möchte. Grundsätzlich gibt es 3 Methoden:

-Grundangeln

-Posenangeln

-Oberflächenangeln

Für diese 3 Methoden gibt es 3 unterschiedliche Montagen. In diesem Artikel wird sich auf eine einfache Karpfenmontage für das Grundangeln konzentriert.

MONTAGEN

Beim Grundangeln auf Karpfen fischt man in der Regel eine Festbleimontage. Der Köder hängt an einem Haar hinter dem Haken. Gerade als Anfänger sollte man sich entscheiden, ob man die Montage selber binden möchte oder sie vorgebunden kaufen möchte.

Meistens gibt es fertige Karpfenmontagen in 2er Packs und kosten ca. 3-5€, je nach Qualität und Hersteller. Um alle Montagen, die pro Stück unter 1,50€ liegen, sollte man einen Bogen machen, da man für einen solchen Preis keine ausreichende Qualität erwarten kann. Die Haken müssen stabil sein und die Knoten alle vernünftig gebunden. Besser auf Nummer sicher gehen und zur teureren Montage greifen.

Falls man sich entscheidet eine Karpfenmontage selber zu binden benötigt man folgende Bestandteile:

-geflochtenes Vorfachmaterial (20-35lbs -> Tragkraft, auch sollte das Material abriebfest sein)

-2er,4er oder 6er Karpfenhaken (Korda, Anakonda oder Fox sind gute Marken)

Boiliestopper (egal welche Marke)

DAS BINDEN

Als erstes schneidet man sich ca. 40-50cm seines Vorfachmaterials ab und bindet an einem Ende eine kleine Schlaufe(diese Schlaufe ist später das Loch für den Boiliestopper). Danach zieht man den Haken auf das Vorfachmaterial und macht einen Noknot Knoten .

Der letzte Schritt ist erneut eine Schlaufe am anderen Ende des Vorfachmaterials. Diese Schlaufe sollte deutlich größer sein als die erste Schlaufe für den Boiliestopper, denn diese Schlaufe wird später in den der Wirbel eingehängt.

Bonus Tipp:

Wer seine Montage noch etwas aufwerten möchte, kann sogenannte „line aligner“ verwenden. Diese zieht man über den Haken und verstärken somit der Dreheffekt im Maul des Fisches.