Welches Vorfach zum Karpfenangeln?

14.06.2018 15:10

VORWORT

Beim Karpfenangeln auf dem Grund gibt es unzählige verschiedene Vorfächer, die man verwenden kann. Im Prinzip kann jedes Vorfach Karpfen fangen, jedoch passen einige Vorfächer besser zu bestimmten Situationen. Auch muss das Vorfach an den Köder und an die Zielfisch Größe angepasst werden.


STANDARD VORFACH

Das absolute Standard Vorfach ist ein Inline Bleisystem mit einer simplen Haarmontage. An das Haar kommt der Boilie und beim einsaugen des Boilies setzt sich der Haken in der Unterlippe des Karpfens fest.

Dieses Vorfach kann man in 90% aller Angel Situationen verwenden und ist sehr effektiv. Probleme macht dieses Vorfach nur, wenn man auf einem sehr schlammigen oder verkrauteten Gewässergrund fischt.

SCHLAMMIGER GEWÄSSERGUND

Auf einem schlammigen oder verkrauteten Gewässergrund empfiehlt sich eine Pop Up Montage. Eine Pop Up Montage ist ein relativ normales Vorfach mit einem Blei Schrot dran. Der Unterschied ist, dass man spezielle Pop Up Boilies verwendet. Diese Boilies schwimmen Unterwasser. Das Blei Schrot hält den Pop Up Boilie mit dem Haken am Grund.

Der Vorteil ist nun, dass man das Blei Schrot ca. 5 cm vor den Haken klemmen kann und dann der Pop Up Boilie 5 cm über dem Grund schwebt. Somit ist der Hakenköder über dem Schlamm/Kraut.

Natürlich darf das Kaut keine 10-20 cm hoch sein, denn auch dann bringt die Pop Up Montage einem nichts.

RICHTIGES VORFACH FÜR KAPITALE KARPFEN

Wenn man es gezielt auf größere Fische abgesehen hat, verwendet man meistens auch größere Köder und größere Haken. Auch das Haar sollte länger sein als normal, da der Haken bei einem größeren Maul so besser hakt.

Einige Angler wählen auch gezielt längere Vorfächer, da die Saugkraft eines großen Karpfens deutlich stärker ist. Ob dies zwingend notwendig ist, ist unklar.


VORFÄCHER BEIM POSENANGELN AUF KARPFEN

Beim Posenangeln empfiehlt es sich einen 4er, 6er oder 8er Karpfenhaken zu verwenden. Das Vorfachmaterial sollte zwischen 0,25 und 0,35mm liegen und monofil sein. Vor allem beim Posenangeln kann der Fisch eine geflochtene Schnur sehr schnell erkennen. Wenn man doch eine geflochtene Schnur verwenden möchte, sollte man eine dünne und helle Schnur wählen. Der Fisch kommt von unten und sieht den Himmel aus dem Wasser heraus. Daher muss die geflochtene Schnur sich optisch an den Himmel anpassen.

VORFÄCHER BEIM OBERFLÄCHENANGELN AUF KARPFEN

An der Oberfläche kann man entweder eine monofile Schur oder eine schwimmende geflochtene Schnur wählen. Im Angelladen kann man beim Kauf nachfragen, ob eine Schnur schwimmt oder sinkt. Beim Oberflächenangeln ist dies sehr wichtig, da die Schnur nicht bis zum Grund absinken darf. Für den Fisch ist eine schwimmende Schnur nur wie etwas Dreck, der auf der Wasseroberfläche schwimmt (Äste, Blätter und co.). Bei einer monofilen Schnur als Vorfach muss man sich keine Sorgen machen, da der Fisch diese sowieso nicht sieht.

Auch muss man beim Oberflächenangeln nicht unbedingt ein Vorfach verwenden. Man kann auch ganz einfach einen Karpfenhaken an seine Hauptschnur knoten. Als Haken empfiehlt sich einer 2er, 4er oder 6er Haken.